Leichter lernen
Tipps     Lexikon     Vorträge     Meine Person     Kontakt     Impressum     Datenschutzerklärung

Modelle

 

Modelle Lernerfolg leichter Lernen 
Intelligenz ist die Art und Weise wie wir Probleme lösen. Jeder Mensch verwendet unterschiedliche Lösungsstrategien. Haben wir eine Auswahl, können wir ausprobieren oder gleich die "richtige" Strategie einsetzen. Eine Denkblockade entsteht , wenn entweder keine Strategie oder nur  in bestimmten Situationen nicht vorhanden ist . Dies erzeugt Stress; die Folge davon sind Kompensations- und Ersatzhandlungen. Stress ist wie die Trübung einer Linse. In diesem Zustand kann es nur Wiederholung geben; für Neues ist der Weg nicht frei. Wir brauchen also etwas anderes, Drittes um aus dem Konflikt heraus zu treten.

Probleme können  mit Hilfe von Modellen gelöst werden. Die Gemeinsamkeit von Problem und Modell ist die Gleichheit im "Stressor". Es zeigt sich die gleiche Wirkung. Am Modell wird die Verfassung, bezogen auf ein Thema, sichtbar. So zeigen sich die eigenen Blockaden auch beispielhaft als Blockaden am Modell. Die Modellarbeit ist ein "Sich selbst über die Schulter schauen".

Der Abschluss und Erfolg  einer Balancesitzung ist  dann eingetreten, wenn das Modell stressfrei und damit auch das Konfliktthema aufgelöst ist.

Die Muskulatur funktioniert wie ein Gedächtnisspeicher für Erfahrungen, also auch für Blockaden. Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests lässt sich dies sichtbar machen. Die Muskulatur reagiert auf Schwingungen und Gedanken. Vorstellungen haben ein spezielles Frequenzmuster. Über den Muskeltest kann daher zielgenau herausgefunden werden, welches Modell (als Projektionsfläche) bei welchen Abläufen, wie z.B. die  Wahrnehmung, Bewegung und/oder das Denken des Einzelnen gefördert werden soll. 

 

 


Wichtig für Sie: Lernberaterinnen und Praktische Pädagoginnen unterliegen der Schweigepflicht.


REDAXO